skip to Main Content
Menü
Version 2

Sri Lanka – 19 Impressionen aus 19 Tagen

Sri Lanka ist ein ideales Land für eine zwei – bis dreiwöchige Rundreise. Unsere Philosophie, zentral zu wohnen, von dort Ausflüge zu machen und wieder „nach Hause“ zu kommen, stößt auf dieser Insel aufgrund der Verkehrsinfrastruktur an Grenzen. So haben wir relativ wenig von Sri Lanka gesehen. Zwei Wochen Colombo, normalerweise reichen vier bis fünf Tage, ein Wochenende in Kandy und vier Tage im Anantara Kalutara – Sri Lanka verkürzt. Dennoch habe ich 19 schöne Impressionen gefunden.

24-Stunden-Motivation

In unserem Zimmer im Cinnamon Red in Colombo. Im Übrigen ein tolles Hotel. Mehr darüber in Kürze als Blog-Beitrag.

National-Bier

Mein flüssiger Begleiter in den 19 Tagen.

Farbige Dekoration

Ob diese Briefkästen jemals geleert werden?

Deutsche Kultur

Öffnet am späten Nachmittag. Die Sky Lounge liegt in einem mehrstöckigen Gebäude auf der anderen Straßenseite. Die Hocker sind schon platziert für die „Navam Perahera“. Über diese größte religiöse Parade in Colombo folgt ein Blog-Beitrag.

Sonderbehandlung

Gesehen im Gangaramaya Tempel in Colombo.

Allgegenwärtig

Donations sind flächendeckend erwünscht. Kein Tempel ohne mehrere Spendenboxen. Der freundliche Herr steht im Gangarayama Tempel.

Romantik pur 

Dinner im historischen Galle Face Hotel in Colombo.

Lotus-Tower

Sollte schon 2017 eröffnet werden. Neuer Termin: 2020. Steht in Colombo.

Tuk – Tuk – Tuk – Tuk

Das klassische Transportmittel in Sri Lanka. Hier die de luxe-Version für touristische Exkursionen. Blog-Beitrag über unsere Tuk Tuk Erfahrungen folgt.

Der Zug kommt

Warten auf den Zug. Die einen stehen auf dem Bahnsteig, andere auf dem Nebengleis und sichern sich damit einen Sitzplatz in der 3. Klasse.

Diejenigen ohne Sitzplatz haben keine Angst vor dem Fahrtwind. Ach ja, auf das Äußere kommt es bei den Zügen nicht an.

Trocken durch die Kraft der Natur

Die Wäsche trocknet am Bahngleis. Gesehen auf der Zugfahrt nach Kandy.

Lions im Bergland

Werbung für Lions in Kandy. Gesehen auf der Zugfahrt nach Kandy.

Mutproben

Kandy. Glücklicherweise war ich schon in Perth beim Friseur.

Kandy. Ich habe hier nicht gegessen. Deshalb kein Qualitätsurteil möglich. 1000 Rupien sind fünf Euro. Das Queen`s Hotel ist allerdings heruntergekommen. Keine Empfehlung.

Evolution

Kandy. Die Milchbar für Kinder scheint fest in der Hand von Coca Cola.

Kreativität

Innovative Wetterstation.

Wasserpfeifen

Gesehen im Anantara Kalutara.

Minderheit

In Sri Lanka leben rund sieben Prozent Christen. Die St. Sebastian Road in Kalutara führt zum Anantara. An dieser etwa ein Kilometer langen Straße sehe ich bei einem Spaziergang eine Vielzahl christlicher Symbole. Und werde zu einer Feier eingeladen, deren Teilnehmer mit drei Bussen angereist sind.

Ökologisches Bewusstsein    

Gesehen an der Mautstation am Ende des Highway, der nach Colombo führt.

Touristenattraktion

Nervenkitzel beim Schlangenbeschwörer? Ist die Kobra noch giftig?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top