skip to Main Content
Menü
Fullsizeoutput 8e09

Lunch im Parlament

Wir kommen am 11. Juni mit der Victoria Clipper in Victoria an. Der erste Eindruck überzeugt. Nachmittags spazieren wir am Hafen und stehen vor dem großartigen neobarocken Parlamentsgebäude. Hier finden die Sitzungen des Parlaments der Provinz British Columbia statt. Denn Victoria ist die Hauptstadt der Provinz.

An der repräsentativen Treppe sehen wir einen kleinen Infostand mit einer Liste der jeweils für den Tag verfügbaren Termine für geführte Touren und eine Menükarte – für den Parliamentary Dining Room. Überrascht frage ich die junge Dame, ob dies ein öffentlicher Platz sei. „Yes, you can have lunch there“. Gesagt, getan. Doch so einfach ist der Zutritt zum Restaurant nicht.

Der Eingang liegt im Schatten.

Wir gehen zum Eingang und wollen für den 19. Juni reservieren. Zutritt nur mit Ausweis und nach Personenkontrolle wie am Flughafen. Ich hinterlege meinen Führerschein, ist eine offizielle ID, gehe durch das Metalldetektor-Tor und lasse mir vom Sicherheitsbeamtem den Weg zum Restaurant durch die Katakomben des Parlaments erklären. Immer der grünen Markierung an der Wand folgen.

Nach ca. zwei Minuten, vorbei an Büros und Lagerräumen, sehe ich den Eingangsbereich des Restaurants. Ich reserviere einen Tisch für zwei Personen für den 19. Juni.

19. Juni 2019. Check-In wie gehabt, wir sind zwei Minuten vor Zwölf im Restaurant. „Peter Schiffer, we have a reservation for 12 o`clock“. Die Empfangsdame schaut in ihr Buch, streicht meinen Namen ab und schaut mich dann freudestrahlend an. „19 people, please follow me“. Ich schaue verdutzt zurück. „What did you say? 19 People?”. Sie wiederholt die Personenzahl und zeigt auf einen eingedeckten, abgetrennten Bereich des Restaurants. „This must be a misunderstanding. We are two“. OK, eine Kollegin kommt, sie schaut ebenfalls “not amused”. Nach kurzer Diskussion, wir stehen derweil etwas perplex vor dem Tresen, nimmt uns die Kollegin mit in den abgetrennten Bereich. „Enjoy your lunch“. Unseren Tisch deckt sie ab, die anderen Tische bleiben eingedeckt. Spreche ich so schlecht Englisch, dass ich eine Reservierung für zwei Personen sende und mein Gegenüber eine Reservierung für 19 Personen empfängt?

Unser Raum für 19 Personen.

Das ist der Beweis: T-19, Reserved for P. Schiffer.

Wir genießen das Essen, den Wein und die günstigen Preise. Mit der Zeit füllt sich auch unser „Gruppenraum“. Neben uns Holländer, hinter uns Kanadier und Franzosen. Der Service ist sehr freundlich, das Ambiente im Restaurant konservativ-historisch.

Die Monatskarte.

Die Tageskarte.

Als wir das Restaurant verlassen, gehe ich kurz zur Empfangsdame. „It`s the 19th of June today“. Sie lächelt zustimmend. Wir haben beide verstanden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top