skip to Main Content
Menü
Fullsizeoutput 8fc3

Banff und Jasper – Zwei Nationalparks zum Verlieben

Calgary ist ein hervorragender Ausgangspunkt für Ausflüge in die Rockies. Bis Banff sind es 130 Kilometer. Jasper ist allerdings für einen Tagesausflug zu weit. Von Banff nach Jasper sind es nochmals knapp 300 Kilometer. Wir fahren an einem Tag nach Banff und zum Lake Louise, zwei Tage später besuchen wir den Columbia Icefield Skywalk auf dem Weg nach Jasper. Großartige Natur.

Banff Nationalpark

1885 gegründet, ist es der älteste Nationalpark in Kanada, 1984, wie auch der Jasper Nationalpark, zum UNESCO Welterbe erklärt. Die Fahrt bis zum Lac des Arcs ist relativ unspektakulär, die Rockies kommen langsam näher. Ab Canmore beginnt die Rocky-Erfahrung. Von Canmore bis Banff sind es 25 Kilometer. Wir besuchen zunächst den kleinen Ort Banff mit seinen ca. 8.000 Einwohnern. Idyllisch gelegen, ein Vorgeschmack auf Whistler. Touristenhochburg, aber sehr angenehm. Im Visitor Centre zahlen wir die Plakette für den Eintritt in den Nationalpark: 18 Dollar oder 12 Euro. Nach einem entspannten Ortsrundgang setzen wir unsere Fahrt auf dem Bow Valley Parkway Richtung Lake Louise fort. Der Bow Valley Pkwy läuft parallel zum Trans-Canada Highway, ist aber sehr viel schöner zu fahren und birgt die Chance auf Wildlife-Beobachtung. Das Glück haben wir allerdings nicht.

Bear Country.

Der älteste Nationalpark in Kanada.

Zusätzlich zum Straßenschild gibt es eine Plakette auf dem Boden.

Blick in die Banff Ave.

Das Tor zum Bow Valley Pkwy.

Viewing Point.

Kurz nach 2pm sind wir am Lake Louise, benannt nach einer Tochter von Königin Victoria. Wir sind jetzt ca. 180 Kilometer von Calgary entfernt. Es ist eine traumhafte Kombination: Das imposante Hotel Fairmont Chateau Louise, der türkisfarbene See und die schneebedeckten Berge, die leider nicht in voller Pracht zu sehen sind. Die Farbe des Sees ist auf das Schmelzwasser des Gletschers zurückzuführen. Wir genießen diese einmalige Atmosphäre, auch wenn der Himmel nicht blau ist. Zum Lunch gehen wir ins Fairmont. Wir bestellen auf der Terrasse und essen im Restaurant, weil es uns mit der Zeit, trotz Heizstrahler, zu kalt wird. Eine kleine Wanderung am See schließt sich an.

Das Fairmont Chateau Louise.

Blick von der Hotel-Terrasse.

Lunch im Restaurant.

Traumhafte Kulisse, auch wenn der Himmel nicht wolkenfrei ist.

Seeblick.

Das Wetter bleibt hartnäckig. Mal sehen wir eine große Fläche in blau, wenige Minuten später haben die Wolken wieder die Oberhand. Das wird heute nichts mehr mit einem blauen Himmel. Am späten Nachmittag fahren wir über den Moraine Lake Richtung Calgary. Diesmal nehmen wir den Trans-Canada Highway und sehen in regelmäßigen Abständen Überführungen für Tiere und natürlich kilometerlange Zäune an der Straße.

Der Moraine Lake. Hat nicht die Ausstrahlung des Lake Louise.

Jasper Nationalpark

1907 gegründet, ist der Jasper Nationalpark mit über 10.000 Quadratkilometern der größte Nationalpark in Kanada (Banff Nationalpark hat 6.600 Quadratkilometer).

Zwei Tage später fahren wir erneut Richtung Banff, wollen aber zum Columbia Icefield Skywalk, der ca. 200 Kilometer von Banff entfernt liegt. Für eine Tagestour anspruchsvoll, zumal wir auf der Strecke mehrfach Pausen einlegen, um die grandiose Natur zu bewundern. Kurz nach dem Lake Louise beginnt der Jasper Nationalpark. Eintritt: 17 Dollar oder 11 Euro. Wir fahren auf dem Icefields Parkway und erleben grandiose Natur, sehen Schwarzbären in größerer Entfernung und bewundern türkisfarbene Seen. Was für ein Erlebnis!

Da muss etwas sein – Ranger kontrollieren, dass die Menschen auf der Straße bleiben.

Mutter und Kind Schwarzbär – wer findet sie?

Der Bow Lake.

Weitsicht.

Bald sind wir am Ziel.

Im Icefield Discovery Center müssen die Tickets gekauft werden. Das Ticket für eine Glacier Tour + Skywalk kostet 117 Dollar, nur Skywalk 37 Dollar pro Person. Wir entscheiden uns für die preiswertere Variante, und fahren 60 Minuten später mit einem Bus zehn Minuten zum Columbia Icefield Skywalk. Dort bleiben wir eine knappe Stunde und genießen die fantastische Aussicht. Wobei der Skywalk spektakulärer vermarktet wird als er es verdient. Trotzdem – wir sind froh, diese Erfahrung zu machen.

Blick von der Terrasse des Icefield Discovery Center auf den Athabasca Gletscher.

Die Aussichtsplattform inmitten grandioser Natur. Zum Glacier Skywalk gehört auch der Weg zur Aussichtsplattform. Deshalb hat der Skywalk offiziell eine Länge von 500 Metern.

Weltrentner auf transparentem Boden. Die Aussichtsplattform ist etwa 50 Meter lang …

… und ragt 30 Meter über den Abgrund hinaus.

Kurz nach 4:30pm geht es dann zurück nach Calgary. Der Icefields Pkwy bietet wiederum ein grandioses Naturerlebnis. Was auf der Hinfahrt hinter uns lag, liegt jetzt vor uns. Perspektivenwechsel. Und wieder sehen wir an der Stelle, wo wir morgens Mutter und Kind beobachten konnten, einen Schwarzbären, diesmal auf der anderen Straßenseite. Um 8pm sind wir wieder in Calgary.

Jasper und Jasper Nationalpark – eine Destination auf unserer Reiseagenda, die wir nochmals besuchen müssen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top