skip to Main Content
Menü
Fullsizeoutput 7983

Canberra – Ein Besuch in der Hauptstadt

Wenn zwei Städte heftig streiten, hier um die Krone der australischen Hauptstadt, gewinnt keine von beiden. Weder Melbourne noch Sydney erhielten sieben Jahre nach der Staatsgründung (1901) den Zuschlag. Diplomatisch wurde eine Region zwischen diesen beiden Städten bestimmt, eine Region ohne Stadt. Die Zusage für den Bau einer Hauptstadt erhielt ein amerikanischer Architekt. 1911 kaufte die Regierung das notwendige Land für das Australian Capital Territory, und zwei Jahre später wurde die noch nicht gebaute Stadt Canberra getauft.

Weitläufig und klar gegliedert.

1927 kam das australische Parlament erstmals in Canberra zusammen. Bis dahin war Melbourne Sitz der Regierung.

Wir besuchen Canberra für ein Wochenende. Unser Freund vom deutschen Konsulat in Sydney warnt uns im Vorfeld „Nehmt ein Hotel in der Nähe der Museen auf der Parlamentsseite, denn ohne Auto werdet ihr Probleme haben“. Da wir mit dem Zug fahren (wollen), beherzigen wir seinen Rat und buchen uns für zwei Nächte im Park Hyatt ein. Ein sehr gutes Hotel, super gelegen für fußläufige Entdeckungen.

An diesem Wochenende entdecken wir nur das „politische“ Canberra südlich der Brücke über den Molonglo River. Ein Grund ist das bescheidene Wetter an allen Tagen, Wolken und Regen. Als wir am (Haupt) Bahnhof ankommen, wundern wir uns. Wir sind in der Hauptstadt von Australien und müssen fast 20 Minuten auf ein Taxi warten.

Der Hauptstadtbahnhof mit dem Charakter eines Dorfbahnhofes.

Dafür ist der Weg zum Hotel nicht weit, da der Bahnhof im Stadtteil Kingston liegt. Nach dem Check In so gegen 5pm, die Bahnfahrt von Sydney nach Canberra dauert vier Stunden, beginnt der Regen. Wir bleiben im Hotel und hoffen auf den nächsten Tag.

Unser Optimismus kämpft mit der Wetterprognose. Wir verlieren, zumindest vormittags. Wir sind die einzigen Gäste einer einstündigen Cruise auf dem Molonglo River, sind erstaunt, dass der Bootskapitän trotzdem ablegt. Er erklärt uns die verschiedenen Uferpromenaden mit ihren architektonischen Highlights.

Privatausflug.

Das National Museum of Australia.

Der Telstra Tower im Black Mountain Nature Reserve.

Das National Carillon aus Aspen Island.

So gegen Mittag wird das Wetter besser. Wir besuchen den Sculpture Garden an der National Gallery of Australia, gehen durch den National Rose Garden zum Old Parliament House, nehmen an einer Führung im Australischen Parlament auf dem Capital Hill teil und spazieren entspannt durch das Botschaftsviertel zum Park Hyatt zurück. Ein toller Nachmittag mit spannenden Orten der australischen Geschichte. Abends setzt dann wieder Regen ein. Wir bleiben im Hotel (statt mit dem Taxi über die Brücke zum eigentlich Stadtkern von Canberra zu fahren).

Internationale Flaggenparade an der Queen Elizabeth Terrace. Diese Länder haben eine diplomatische Vertretung in Canberra.

The Old Parliament House.

Seit mehr als drei Jahrzehnten demonstrieren die australischen Ureinwohner auf der Grünfläche vor dem Alten Parlament für ihre Rechte.

Mit einer Botschaft, die ohne diplomatischen Status „arbeitet“.

Das neue Parlament auf dem Capital Hill.

Hier trifft sich das Repräsentantenhaus.

Hier trifft sich der Senat.

Merry Christmas. Security fotografiert das Weltrentner-Paar.

Tag 3 mittags, 12:00am. Wir fahren pünktlich ab, kommen aber mit 45minütiger Verspätung in Sydney an.

Canberra – die grüne, entspannte Hauptstadt. Heute leben mit den politischen Expats ca. 360.000 Menschen in der achtgrößten Stadt Australiens. Canberra ist eine großzügige Stadt, breite Straßen, einladende Grünflächen. Ein Arbeiter auf einer Grünfläche sagt uns, als wir mit ihm ins Gespräch kommen: „ Es gibt hier zu viele davon. Die Pflege kostet ein Heidengeld“. Für das Auge allerdings ist die Dichte der Grünflächen wunderbar. Ebenso schaffen die umliegenden Berge eine „Urlaubsatmosphäre“, ein starker Kontrast zur Business-Hauptstadt Melbourne.

Canberra gilt in Australien als langweilig. Ich denke, Canberra ist eine Stadt mit hoher Lebensqualität, die andere Schwerpunkte setzt als Party und Strand: Politik, Kunst und Ökotourismus. Übrigens, im Winter kann man in der Nähe von Canberra auch Skifahren. Schade, das wir nur so kurz in Canberra waren.

 

 

 

 

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare
  1. Lieber Peter, wie du weist , verfolge ich mit großem Interesse deinen Blog. Es ist immer wieder anregend nachzulesen was ihr erlebt habt. Gerade wenn ich dann im entsprechenden Land bin über das ihr berichtet habt.
    Bin die dritte Woche im sonnigen Faro /Portugal und genieße auch mit täglichen Bus- und Zugfahrten das Hinterland.
    Im März werde ich in Australien sein.
    Möchte über einige Zwischenstationen dort ankommen und abfliegen.
    Kannst du mir bitte die Kontaktadresse und den Namen der Angestellten durchgeben. Ich möchte mir auch eine kleine Reise für 2 Monate zusammen stellen lassen. Danke im Voraus.
    Hoffe das ihr mal im Sommer an den Bodensee kommt!!!
    Lieber Gruß Wolfgang und sichere Weiterreise

    1. Lieber Wolfgang,

      bist Du wieder genesen? Australien hat uns sehr beeindruckt. Auch der Westen mit Perth.

      Es folgen noch zwei Blogbeiträge zu Sydney und dann sieben zu Perth.

      Gegenwärtig sind wir in Kuala Lumpur. Typische asiatische Millionen-Metropole. Am 8. Februar geht für eine Woche nach Singapur.

      Was genau meinst Du mit „Kannst du mir bitte die Kontaktadresse und den Namen der Angestellten durchgeben. Ich möchte mir auch eine kleine Reise für 2 Monate zusammen stellen lassen“? Meinst Du STA Travel? Die haben sich nur um unsere Flüge gekümmert. Unser Kontakt ist schwanger und hat jetzt eine Auszeit. Du kannst das wahrscheinlich bequem über Frankfurt machen.

      Mittlerweile haben wir unseren nächsten Schritt konzipiert. Am 28. Mai geht es nach Seattle und zurück am 29. Juli von Vancouver. Über den Geburtstag meiner Frau am 9. Juli haben wir eine Kreuzfahrt nach Alaska gebucht. Start und Ende in Vancouver.

      Den Bodensee müssen wir für August / September einplanen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top