skip to Main Content
Menü
Mm

Willkommen auf der Baustelle

Letzte Woche Freitag sind wir um 5:45 Uhr in Dubai gelandet. Die Einreiseformalitäten sind erstaunlich schnell erledigt, der Mietwagen, ein Hyundai Accent mit Automatik, ist um 7:30 Uhr startklar. Hinein ins Leben, auf die siebenspurige Sheikh Zayed Road, die Schnellstraße in Dubai schlechthin. Das Verkehrsaufkommen ist zu dieser Zeit moderat. Dennoch – höchste Konzentration ist angesagt, da die Locals munter die Spuren wechseln. Überholen links, überholen rechts. Von der zweiten in die siebte, von der sechsten in die erste Spur. Vor allem nach drei Monaten Linksverkehr in Kapstadt eine kleine Herausforderung. Vom Flughafen zu unserem Apartment im Anantara The Palm sind es 44 Kilometer. Ich bin immer wieder begeistert, wenn ich durch Downtown mit dem Burj Khalifa und dann kurz vor der imposanten Marina rechts auf die Palm Jumeirah fahre. Den „Stamm“ hoch mit Speed Limit 60 km/h und über die vielen „Humps“ hinweg geht es Richtung Atlantis. Dort rechts ab, und nach ca. fünf Kilometern sind wir im Anantara. Willkommen in der dynamischsten Stadt der Welt.

Die „Fountain Of Wishes“ im Anantara

Dubai verändert sich täglich. Auf manchen Baustellen arbeiten die vorwiegend indischen und pakistanischen Arbeiter Tag und Nacht. Auch das Anantara bleibt davon nicht verschont. Baustellen rechts neben der North Residence, Baustellen links neben der South Residence. Beide Apartmentblöcke sind unabhängig vom Hotel.

Die Baustellen neben der North Residence

Die Baustellen neben der South Residence

Die Statistik sagt, dass 24 Prozent aller Kräne weltweit in Dubai stehen. Baustellen sind das Lebenselixier der Stadt. Die Krankultur auf der Crescent Road am Persischen Golf ist „beeindruckend“. Vom Atlantis bis zum Anantara (East Crescent) gibt es mehr als sieben Entwicklungsprojekte in unterschiedlichen Stadien. Etwa die Erweiterung des Atlantis durch „The Royal Atlantis – Resort & Residences“ oder verschiedene Apartmentblocks für private Investoren. Auf West Crescent sieht es ähnlich aus.

Baustelle: The Royal Atlantis, East Crescent

Baustelle: XXII Carat, West Crescent

Als wir in unserem Apartment ankommen, wir haben es gewusst, begrüßen wir als unseren Nachbarn eine Baustelle, auf der gegenwärtig aber nur wenige Aktivitäten stattfinden. Wie gesagt, wir haben das gewusst, uns aber trotzdem für das Anantara entschieden. Warum, lesen Sie im nächsten Blog-Beitrag.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top