skip to Main Content
Menü
IMG 6259

Savaneta – Fine Dining im Wasser

Savaneta liegt im Südwesten von Aruba, zehn Kilometer von Oranjestad entfernt. Kein Ort auf den ersten Blick, um dort Urlaub zu machen. Aber ein Ort mit drei der attraktivsten TO DOs, die Aruba bietet: Mangel Halto, ein Schwimmparadies, Zeerovers, ein „etwas anderes“ Restaurant und The Flying Fishbone von Daniel Kameier, ein ganz besonderes Restaurant. Über Zeerovers berichte ich im Blog-Beitrag „Restaurants auf Aruba – Meine TOP 7“.

Daniel, 53, ist seit knapp 30 Jahren auf Aruba. Als gelernter Koch sammelt er zunächst Erfahrungen in den Küchen verschiedener Restaurants, um sich dann 1997 mit einem Partner und vier Tischen selbständig zu machen. Heute unterstützen ihn 50 Mitarbeiter in seiner Philosophie, seinen Gästen einen unvergesslichen Abend zu bieten. Die vorderen beiden Tischreihen im angenehm temperierten Wasser, die Füße genießen das Erlebnis. Die Speisekarte ist vielfältig, die Qualität des Essens hervorragend. Die Kellner wie auch der Empfang sind sehr aufmerksam. Es ist ein Fest für die fünf Sinne. Ein einzigartiges Quartett aus Erlebnis, Romantik, Qualität und Kundenorientierung.

Öffnungszeiten von 5 – 10pm.

Fast jeden Abend ist das Restaurant ausgebucht. Die Gäste, natürlich viele Amerikaner, kommen mit dem Taxi von den High Rise Hotels (Palm Beach) und Low Rise Ressorts (Eagle Beach) für 35 – 40 US-Dollar one way, um sich kulinarisch verwöhnen zu lassen. Wir fahren mit dem Mietwagen zur ersten Session, die um 5:30pm beginnt. Unser Tisch ist leider in der zweiten Reihe, zu dieser Uhrzeit noch im Wasser. Die erste Reihe ist komplett belegt. Wir ziehen unsere Schuhe aus und hängen diese an den für unseren Tisch bereit gestellten „Schuhbaum“ auf.

Der „Schuhbaum“ am Nachbartisch.

Wir genießen den Aperitif, natürlich Aruba Ariba, und schauen uns im Lokal um. Viele Tische im Sand sind noch nicht besetzt, die Reihen füllen sich landeinwärts.

Wundervolle Atmosphäre.

Ein Restaurant für die fünf Sinne.

Auf der Speisekarte entdecke ich eines meiner Lieblingsgerichte, dem ich wenige Tage zuvor im Yemanja, ein Restaurant in der Stadt, die Note 2+ gegeben habe: Surf & Turf. Dort 39 Dollar, hier 39 Dollar. Der Wettstreit kann starten. Flying Fishbone: USDA tenderloin and ½ lobster tail with mashed potato, vegetables, lobster sauce and red wine sauce. Yemanja: Grilled Beef Tips Served on a Hot Skillet, Topped with Caramelized Onions, Mushrooms, Shitake, Portobello, Crunchy Bacon, Melted Blue Cheese Crumbs, 3 Pieces Grilled Garlic Shrimps, Wood Fired Garlic Mashed Potato, Roasted Ratatouille. Der Sieger: Flying Fishbone. Das Fleisch war zarter, der Lobster schmackhafter (als die Shrimps), die Sauce delikater.

Die Sonne ist weg.

Nach dem beeindruckenden Sonnenuntergang verwandeln Scheinwerfer das Wasser vor uns in ein dunkles Blau. Wir gehen zum Dessert über. Baked Alaska: Strawberry ice cream, banana ice cream and sponge cake covered with meringue, flambéed at your table with sambucca.

Baked Alaska – Ein Genuss.

Mittlerweile ist das Restaurant zu 90 Prozent belegt. So gegen 8pm ist unser romantisches Dinner in Savaneta beendet. Mittlerweile steht kein Tisch mehr im Wasser. Der Fokus liegt jetzt mehr auf den Tischen im Sand, auch eine tolle Atmosphäre. Wir können unsere Füße säubern und verlassen den Flying Fishbone mit einem Gefühl der tiefen Zufriedenheit. Es war ein wundervoller Abend.

Nach 150 Minuten verlassen wir diesen tollen Ort.

Daniel ist auch noch Partner eines Restaurants im Zentrum von Oranjestad, direkt am Casino und am Hafen gelegen: Le Garage. Die „Garage“ ist zur Mittagszeit unser Stammlokal. Ausgezeichnetes Essen zu moderaten Preisen.

Breakfast. Lunch. Dinner.

Der Qualitätsunterschied zwischen dem Lunch-Buffet im „Aquarius“ am zweiten Tag auf Aruba und dem Lunch in Le Garage am dritten Tag ist wegweisend für uns. Im „Aquarius“ sind wir nie wieder, in Le Garage insgesamt 10 x. Daniel hat mit seinen beiden Restaurants auf der Insel zwei Volltreffer gelandet.

 

 

 

 

 

 

 

 

Fotos Le Garage!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top