skip to Main Content
Menü
IMG 8529

Mit dem Zug ins Feuer

Mittwoch,11. Januar 2017. Morgens ist die Welt noch in Ordnung. Der Plan: Mit dem Zug durch die südlichen Vororte von Kapstadt nach Muizenberg und dann direkt an der False Bay weiter nach Simon´s Town. Das Tagesticket für den Metrorail Plus (1. Klasse) kostet 35 Rand. Hat den Vorteil von Hop On – Hop Off. Abfahrt in Kapstadt Central Station ist um 9:32 Uhr. Pünktlich setzt sich der Zug in Bewegung. Der Himmel ist blau – wie erwartet.

1. Klasse

Die Fahrt durch die Vororte ist wenig spektakulär. Entlang der Bahngleise liegt der Müll, leider Normalität auch für andere Bahnstrecken. Nach 50 Minuten sind wir in Muizenberg. Wasser in Sicht, False Bay. Drei bis vier Grad wärmer als der Atlantik in Sea Point. Hunderte von Menschen sind im Wasser, schwimmen, surfen.

Muizenberg

Hop Off. Direkt am Wasser führt der St. James Walkway nach St. James. Ein wunderbarer Spaziergang, eine Freude für Nase und Augen.

Der Walkway ist ca.1,2 Kilometer lang. Im Hintergrund dunkle Wolken

Die bunten Umkleidekabinen von St. James direkt am Bahnhof

Farbenfroh auch Metrorail Plus

An der St. James Station erfahre ich, dass es wahrscheinlich hinter Fish Hoek brennt. Ich sehe die Wolke auch am Himmel. Hop On. Der Zug bringt mich nach Kalk Bay. Hop Off. Hier gehe ich zum Olympia Cafe, bin aber für Lunch noch zu früh. Deshalb weiter zum Harbour House. No reseravtion, aber ein Tisch ist frei. Das Harbour House liegt direkt am Wasser und die Wellen schlagen bis Fensterhöhe. Ein atmosphärischer Ort für ein leckeres Zwei-Gang-Menü.

Blick auf die Wellen

Bei offenem Fenster die Wellen und das Essen genießen

Hop On. Weiter geht es nach Simon´s Town. Der Himmel verdunkelt sich zunehmend. Auf der Küstenstraße Polizei und Feuerwehr. Die Autos stehen. Ab Glencairn wird es dann heiß. Direkt an der Straße sehe ich Feuer und Feuerwehrleute, die löschen. Ein beißender Geruch macht sich auch im Zug breit.

Löscharbeiten

Die Feuer nähern sich der Straße (und den Gleisen)

Hop Off. Wir sind in Simon´s Town. Aber was für ein Empfang! Vor dem Bahnhof Blick nach links und Blick nach rechts. Ich sehe nahezu nichts. Dafür huste ich häufiger und rieche den Qualm. Nein, es macht überhaupt keinen Sinn, am Plan festzuhalten. Ich bin zwar in Simon´s Town, aber an Just Nuisance und Pinguine ist nicht zu denken.

Blick Richtung Innenstadt

Blick stadtauswärts

Fünf Minuten später sitze ich wieder im Zug. Und zwei Minuten später geht es zurück nach Kapstadt. Durch das an Intensität zunehmende Rauchinferno. Im Waggon wird um die Wette gehustet. Plötzlich sind wir an der „Grenze“ – der blaue Himmel hat uns wieder.

Rauchinferno

Plötzlich ist der blaue Himmel wieder da

Metrorail braucht für die Gesamtsrecke 75 Minuten. Um 16:00 Uhr fahren wir in Kapstadt, Central Station, ein. Blauer Himmel. Was für ein Tag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top