skip to Main Content
Menü
Mm

Lunch im Gefängnis

Können Sie sich vorstellen, zum Frühstück oder zum Mittagessen ins Gefängnis zu fahren? Und das freiwillig? Kapstadt macht es möglich. Vor zwei Tagen war ich im Restaurant „Idlanathi“ im Hochsicherheitsgefängnis Pollsmoor. Das Wachpersonal am Eingang von Pollsmoor blieb souverän, als ich meinen Wunsch äußerte „I want to go to the restaurant for lunch“. 400 Meter weiter liegt das Weingut Steenberg mit dem ausgezeichneten Bistro „Sixteen82“. Und der Tourist will hier wirklich zu Mittag essen?

Idlanathi heißt „Eat with us“

Kein Problem. Eintragen in die Liste und immer geradeaus, die zweite Straße links, die erste Straße rechts, die vierte Straße rechts und die zweite Straße wieder rechts. Eigentlich ganz einfach. So nach fünf Minuten, mitten durch den Hochsicherheitstrakt mit zwei hohen Zäunen und nach Verlassen des Trakts vorbei an einer Kolonne von Häftlingen in Orange und vier Aufpassern, war ich da, am Pollsmoor Recreation Center.

Über 1.200 Wärter sollen in Pollsmoor beschäftigt sein. Im Restaurant habe ich nur drei gesehen

„Eat with us“ – Dieser Aufforderung kam ich gerne nach. Im Eingangsbereich die südafrikanische Flagge und das Mission Statement des Ministeriums für Correctional Services.

Welcome

Ohne Mission keine Vision

Im Restaurant die „Chefin“ und ein „Kellner“. Keine Gäste. Please sit down, the waiter is coming. Und in der Tat. Kaum hatte ich einen Tisch ausgewählt kam der „Kellner“ und brachte mir die Speisekarte. Beef haben wir heute leider nicht, auch nicht …. Ja, Chicken haben wir.

Limitiertes Angebot bei achtseitiger Menü-Karte

Chicken cordon bleu – hört sich gut an. Und eine Coca-Cola, Alkohol gibt es nicht. Beides für 47 Rand, umgerechnet drei Euro fünfzig.

Das Essen kann kommen

Guten Appetit

Ja, es hat ordentlich geschmeckt. Sehr freundlicher Service. Das Restaurant hat 15 Tische, eine kleine Bar und den Charme einer Mini-Kantine. Im Schaukasten am Ausgang wird über die Erfolge der Pollsmoor-Sportgruppen berichtet. Das Pollsmoor Recreation Center liegt im grünen Wohngebiet der Sicherheitsleute. Der Weg zurück war nicht schwierig. Ein kurzer Gruß des Wachpersonals, und ich war wieder in „Freiheit“.

Zum Sterne-Restaurant reicht es nicht

Es war hoch spannend, aber auch beklemmend. Ein Restaurant für die Öffentlichkeit im „schlimmsten“ Gefängnis von Kapstadt. Pollsmoor ist extrem überbelegt, mehr als 7.000 Häftlinge sind hier untergebracht. Nelson Mandela war hier sechs Jahre (von insgesamt 27 Jahren Haft). Der Weg nach Pollsmoor lohnt sich auf jeden Fall. Aber bitte nur als Besucher des „Idlanathi“.

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top