skip to Main Content
Menü
IMG 1173

Kultur auf Saadiyat – Freizeit auf Yas

Mit den Freizeit-Attraktionen auf Yas Island und den künftigen kulturellen Highlights auf Saadiyat Island profiliert sich Abu Dhabi in den Entwicklungsschwerpunkten Freizeit und Kultur. Mit der schnellsten Achterbahn der Welt und der Formel1-Rennstrecke hat Abu Dhabi gegenüber Dubai wieder mal die Nase vorn. Und wenn in den nächsten zwei bis drei Jahren die Dependancen des Louvre und des Guggenheim Museums sowie das Zayed National Museum eröffnen, wird Dubai mehr als nur einen neidischen Blick auf das größte Emirat der Vereinigten Arabischen Emirate werfen.

Kultur auf Saadiyat Island ist gleich Baustelle, Baustelle, Baustelle. Und das schon seit vielen Jahren. Warum es nicht weitergeht – niemand scheint es zu wissen. Warum der UAE Pavillon für den Masterplan Saadiyat nicht mehr genutzt wird, ausgeschildert ist er immer noch, und im Musuem Manarat Al Saadiyat der Saal mit der Vision „Make Saadiyat – Your Saadiyat“ anscheinend seit Dezember 2016 geschlossen ist – niemand kann oder will es mir sagen. Es wird gearbeitet, das sehe ich, denn die „Kulturecke“ mit den drei Großprojekten ist weiträumig abgesperrt. Wie dem auch sei, 2020 sollte parallel zur Expo in Dubai auch die Kulturinsel Saadiyat in Abu Dhabi ihren Glanz entfalten.

Schwungvoller UAE Pavillon – Seit zwei Jahren ohne Schwung

Voraussichtlich in diesem Jahr soll der Louvre eröffnet werden. Die Originalplanung sah die Einweihung bereits im Jahr 2013 vor. Der innovative Entwurf kommt von Jean Nouvel. Die kreisrunde Kuppel ist  schon in der Ferne sichtbar. Wie weit die Arbeiten an den verschiedenen Wasserarmen und Kuben fortgeschritten sind, ist nicht einsehbar. Jedenfalls im Endstadium soll ein kleines arabisches Fischerdorf mit Promenaden und Palmen die Besucher begrüßen. Ist der Louvre fertiggestellt, kann er, direkt am Wasser gelegen, zu einem magischen Wahrzeichen von Abu Dhabi werden. Hat nicht auch Hamburg ein neues Wahrzeichen am Wasser? Der Louvre Abu Dhabi kostet weit mehr als eine Milliarde Euro. Baukosten, Lizenzgebühren, Leihgaben und eigene Investitionen in Kunstwerke.

Die Gesamtkomposition von Saadiyat Island

Die Gesamtkomposition des Kulturdistrikts – Louvre mit dem Kuppeldach, Guggenheim links und Zayed National Museum mit der prächtigen „Falken“-Konstruktion in der Mitte

Als Kontrast zur Klassik des Louvre widmet sich das Guggenheim Abu Dhabi mehr der zeitgenössischen und außereuropäischen Kunst. Im Fokus der Kuratoren steht die Epoche nach 1960. Nach meiner Einschätzung wird das von Frank Gehry entworfene Museum erst deutlich nach dem Louvre eröffnet werden. Auch dieses Projekt hinkt dem Originalplan weit hinterher. Wie auch das dritte Projekt, das Zayed National Museum, von Sir Norman Foster entworfen. Dieses Museum wird die Geschichte von Sheihk Zayed bin Sultan Al Nahyan erzählen, Gründungsmotor der Vereinigten Arabischen Emirate. Damit wird das Etihad Museum in Dubai, das an historischer Stätte im Januar 2017 eingeweiht wurde, spätestens 2020 ein überwältigendes Pendant in Abu Dhabi finden.

Jedes Projekt für sich ist Weltklasse. Aber alle drei Projekte zusammen werden aufgrund ihrer räumlichen Nähe weltweit in der Kulturszene ein neues Kapitel aufschlagen. „Armes“ Dubai.

Kultur und Freizeit. Das sind für Abu Dhabi wichtige Eckpfeiler der künftigen Entwicklung. Wobei Yas Island bereits heute ein Freizeit-Mekka ist. Mit Ferrari World und Yas Water World sind zwei Themenparks am Start, die außergewöhnliche Dimensionen haben.

Die Formula Rossa

Ferrari World bietet neben Freizeitrennstrecke, Kartbahn und Geschichte der italienischen Nobelmarke einen Simulator der G-Kräfte eines F1-Rennwagens und vor allem die schnellste Achterbahn der Welt, die Formula Rossa, Beschleunigung von 0 auf 100 Kilometer pro Stunde in 2,9 Sekunden, eingeschlossen. Ein Paradies für Autofreaks. Paradies für Wasserfreaks ist die Yas Water World. Ich zähle weder zu der einen noch der anderen Gruppe. Deshalb habe ich auch den (hohen) Eintritt gescheut. Aber wer Adrenalin-Ausschüttungen sucht, so wurde mir gesagt, ist in beiden Themenparks ideal aufgehoben. Yas Water World hat zum Beispiel eine 238 Meter lange Tornado-Rutsche, Name ist Programm.

Das Yas Viceroy Hotel

Streckenführung unterhalb des Hotels

Direkt neben Ferrari World liegt der Yas Marina Circuit, die Formel 1-Rennstrecke von Abu Dhabi. Und das Yas Viceroy Abu Dhabi, ein ikonisches Fünf-Sterne Hotel, das einzige weltweit, das eine Formel1-Strecke überspannt. Die Rennstrecke ist auch an bestimmten Tagen für Jogger und Fahrradfahrer geöffnet. Mehr dazu im nächsten Blog.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top