skip to Main Content
Menü
Xx

Island – Acht Impressionen aus acht Tagen

Island ist ein Land, das man nicht mehr vergisst. Mit einer Gesamtfläche von 103.000 Quadratkilometern ist die Insel größer als Portugal. Acht Prozent der Landesfläche werden allein vom Vatnajökull, einem Plateaugletscher im Südosten, eingenommen. Natur ist das Verkaufsargument. Seit 2010 hat sich in Island die Zahl der Touristen verfünffacht. 2017 waren es fast zwei Millionen Besucher. Und das bei knapp 350.000 Einwohnern und 500.000 Schafen. Apropos Schafe. In fast jeder Herde gibt es ein schwarzes Schaf.

Wir haben einige schwarze Schafe entdeckt, die meisten allerdings in großer Entfernung. Auf dem Weg von Höfn nach Vik läuft plötzlich ein stattliches Exemplar über die Ringstraße 1. Leider regnet es stark, hinter uns zwei SUV´s und keine Einbuchtung an der Straße – das Foto entsteht aus dem fahrenden Auto.

Wer von der Ringstraße 1 abfährt, kann sich bequem an den blauen Wegweisern orientieren.

Wir haben mehr Pferde als Kühe gesehen. Deshalb Pferde im Original, und stellvertretend für alle isländischen Kühe die „National-Kuh“ vor einem Restaurant in Reykjavik.

Im Restaurant „Sudur Vik“ in Vik ist das Essen sehr gut, und der Gast bekommt kostenlos Botschaften zur Gestaltung seines Alltags.

In der Hauptstadt Reykjavik ist Street Art angesagt. Hier einige Beispiele.

Private Security – Eisbären bewachen den Shop.

Parade der Korkenzieher.

Als achte Impression eine Geysir-Eruption. Der Strokkur am Golden Circle kommt ca. alle fünf Minuten.  Ein beeindruckendes Schauspiel.

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top