skip to Main Content
Menü
IMG 9669

High Tea auf 300 Meter

Begeistert von den High Tea Optionen in Kapstadt, waren wir heute zum High Tea im Jumeirah Tower 2 Observation Deck 300. Der höchste Aussichtspunkt von Abu Dhabi. Als Hotelgäste haben wir freien Eintritt. Sonst hätten wir pro Person 85 Dirham zahlen müssen. 85 Dirham für die Fahrt auf 300 Meter in 67 Sekunden. Ein Tisch war reserviert, ebenso ein laktosefreier High Tea aus Rücksicht auf meine Frau. Das Menu für den High Tea sah vielversprechend aus.

Im Observation Deck 300 ist der High Tea ein Afternoon Tea

Wir hatten allerdings nicht damit gerechnet, dass der Küchenchef das normale Menu in ein um mehr als 50 Prozent reduziertes „laktosefreies“ Menu umwandelte. Wir vermissten verschiedene Sandwich-Variationen, so Sirloin Beef, und vier Dessert-Variationen. Es war geradezu lächerlich, was uns für 175 Dirham serviert wurde. Unsere Kellnerin erklärte mir Umfang und Inhalt des „laktosefreien“ High Tea mit der Entscheidung des Küchenchefs. Preislich sei kein Unterschied.

Sehr überschaubar

Das kann es doch wohl nicht sein! Als Nachschlag gab es die fünf nicht servierten Sandwich-Variationen und nochmals die Dessertplatte. Das war kein „Empfehlungsschreiben“ des Jumeirah Observation Deck 300.

74. Etage

Auch wenn wir das komplette Menu bekommen hätten – mit unserem Lieblings-High Tea im Table Bay in Kapstadt nicht zu vergleichen. Schade, dieser erste „High Tea in den Vereinigten Arabischen Emiraten“ war ein Fehlversuch. Zweiter Versuch am 9. März in Dubai, im Burj al Arab.

High Tea in der Skyview Bar – Wir freuen uns auf den 9. März

Observation Deck 300 ist dennoch sehr zu empfehlen. Die Aussicht ist einfach grandios.

Das „Star“ Hotel in Abu Dhabi: Emirates Palace

Von oben werden die gewaltigen Dimensionen des Präsidentenpalastes sichtbar

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top