skip to Main Content
Menü
Version 2

Formel 1 und Yarra River – Mit dem Fahrrad unterwegs

Leider schaffe ich es nicht, dreimal in vier Wochen ein City-Bike zu mieten. Plötzlich ist die vierte Woche mit Walking Tours durchgeplant, und am einzigen „freien“ Tag ist das Wetter höchst bescheiden. So bleiben zwei Fahrradtage für jeweils 30 Dollar. Vermieter: Freddy´s Bike Tours, 20 Rebecca Walk.

Meine erste Tour geht nach St. Kilda, Partyhochburg mit Luna Park, einer der beliebtesten Küstenorte an der Port Phillip Bay mit einem 700 Meter langen sehr schönen Sandstrand. Doch zuerst fahre ich, es hat schon Tradition in Städten mit Formel 1 Grand Prix Strecken, den Grand Prix Kurs zweimal ab.

In Memoriam.

Als Rennstrecke dienen Straßen, die im Albert Park den gleichnamigen, künstlichen See umkreisen und zum jeweiligen Grand-Prix-Wochenende im März eines jeden Jahres für den öffentlichen Straßenverkehr gesperrt werden. Die für das Rennen wichtige Infrastruktur wird in den drei Monaten vor dem Rennen jedes Mal wieder von neuem auf-, und in sechs Wochen nach dem Rennen abgebaut. Nur die Start-und Zielgerade mit der Boxengasse ist permanent. Länge der Strecke: 5,303 Kilometer. Sebastian Vettel gewann am 25. März den Großen Preis von Australien 2018.

Willkommen im Albert Park.

Links der See, rechts die Rennstrecke.

Die permanente Boxengasse.

Traumhafter Blick auf die Skyline.

Links See und Wanderweg, rechts von der Rennstrecke liegt ein Golfplatz.

Eine wunderschöne Strecke um den Albert Lake mit seinen schwarzen Schwänen.

Weiter vom Albert Park zum St. Kilda Pier, der 1859 für die Öffentlichkeit freigegeben wurde. Am Ende liegt der St. Kilda Kiosk, ein Prachtstück edwardischer Pavilionkultur, mit kleiner Pinguinkolonie und Panorama-Blick auf die Skyline von Melbourne. Am 11. September 2003 wurde der Kiosk durch ein Feuer fast zerstört, bis 2006 nach den Originalplänen aus 1903 wieder aufgebaut und mit dem Restaurant „Little Blue“ erweitert.

Der „Besucher“- Weg bei den Pinguinen.

Die beiden einzigen Pinguine während der Mittagszeit.

Nach dem Lunch, ich probiere im Kiosk einen Kangaroo Burger, fahre ich den Bay Trail bis zum Elwood Beach.

Der großzügige St. Kilda Beach.

Eldorado für Radfahrer und Fußgänger.

Radfahrer und Fußgänger haben separate Wege.

Der Bay Trail ist ein über 40 Kilometer langer Fahrrad-und Fußgängerweg, der sich idyllisch entlang der Küstenlinie der Port Phillip Bay von Frankston bis zum Port Melbourne schlängelt. Auf dem Rückweg fahre ich kurz am Luna Park vorbei, wieder durch den Albert Park und über die Clarendon Street zu Freddy´s.

Der Eingang zum Vergnügungspark.

Drei Tage später schlage ich wieder um 9:30am bei Freddy´s auf. Diesmal geht es auf dem Capital City Trail und dem Main Yarra Trail Richtung Norden. Immer entlang des Yarra, mal am rechten, mal am linken Ufer.

Die ersten 800 Meter direkt am Yarra River in Southbank.

Auf dem Capital City Trail.

Mit Schlangen habe ich nicht gerechnet. Auch keine gesehen.

Der Main Yarra Trail, von Southbank bis Templestowe, ist knapp 35 Kilometer, der Capital City Trail 29 Kilometer lang. Es ist grandios, wie die Stadt Melbourne und die umliegenden Gemeinden an Fahrradfahrer und Fußgänger gedacht haben. Nach wenigen Kilometern bin ich in wunderschöner Natur, vorbei am Abbotsford Convent, der Collingwood Children´s Farm, den Dights Falls bis zum Fairfield Boathouse. Lunch Time.

Nature greets City.

Auf der Strecke liegen fünf Brücken.

Höflichkeit im autofreien Verkehr.

Nur einmal muss ich das Fahrrad (hoch) schieben.

Dights Falls. Der Main Yarra Trail berührt viele kulturelle Stätten der Aborigines.

Gegründet in 1908 für Picknick-Zwecke, ist das Fairfield Boathouse heute ein beliebtes Ausflugsziel für alle Generationen. Große Terrasse, tolle Lage am Yarra, Wassersportmöglichkeiten und gutes Essen: eine nahezu perfekte Kombination.

Insgesamt fahre ich an diesem Tag ca. 42 Kilometer, beim Ausflug nach St. Kilda sind es zehn Kilometer weniger.

Die Yarra River Tour neigt sich dem Ende zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top