skip to Main Content
Menü
Xx

Die Macht der zwei Türme

Ich meine nicht die beiden imposanten Marina Towers mit ihren Parkdecks am Chicago River. Ich meine die beiden höchsten Wolkenkratzer der Stadt: Trump Tower und Willis Tower. Der Trump Tower ist in der Höhe nur die Nummer 2 in der Stadt. Eröffnet im Mai 2009 ist er bis zur Spitze 423 Meter hoch. Genutzt wird dieser zur Spitze hin mittels Rücksprüngen schlanker werdende Turm als Hotel, Bürogebäude und Residential Tower. Auf den Rücksprüngen sind nutzbare Freiflächen, wie zum Beispiel im 16. Stock die Terrasse des Restaurants „Sixteen“.

Im 16. Stock das „Sixteen“ mit herrlicher Terrasse

Der Willis Tower, bis 2009 unter Sears Tower bekannt, hat eine Höhe bis zur Spitze von 527 Metern. Die Hauptattraktion im überwiegend als Bürogebäude genutzten Turm befindet sich auf 412 Meter. Auf der 103. Etage zieht das Skydeck mit seinen vier gläsernen Balkonen die Menschen an.

Der Trump Tower, genauer das „Sixteen“, war Ort für einen sehr leckeren Sonntags-Brunch. Von 11am bis 2pm. Hier stimmte das Preis-Leistungsverhältnis. Und dazu noch mit herrlicher Aussicht auf den Chicago River. Ein besonderes Erlebnis.

Wie auch im Willis Tower. Dort war das Erlebnis ganz besonders. Der Austritt auf einen gläsernen Balkon in 412 Meter Höhe, der Blick nach unten auf die Straßen von Chicago. Insgesamt war ich fünf Minuten auf zwei „ledges“. Der erste Schritt war sehr zögerlich, fast ängstlich. Beim zweiten Balkon war ich dann schon „Profi“.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top