skip to Main Content
Menü
IMG 9327

Anantara – Oase der Ruhe

Nein, von den Baustellen links und rechts sieht und hört man im Anantara nichts, weil links und rechts die Apartmentblocks stehen, die Sicht- und Schallschutz bieten. Wir sind in der South Residence untergebracht, haben über AirBnB für 28 Tage gemietet. Mit im Haus das „Revo-Cafe“, ein sehr gutes Restaurant, preiswerter als die anderen Restaurants in der Anlage, und der GYM, der morgens um 6:00 Uhr öffnet und um 23:00 Uhr schließt. Direkt am Eingang beginnt auch die „Lagune“, hervorragend geeignet für ein erfrischendes Bad. Im Hotelkomplex gibt es natürlich auch einen wunderschönen Pool. Wir können diese Freizeitangebote inklusive Beach ebenfalls nutzen.

Anantara – Oase der Ruhe

Im Hintergrund die South Residence

Blick vom GYM auf die Lagune

Blick auf den Pool

The Beach

Die Gastronomie ist hervorragend und vielfältig. Vier Restaurants verwöhnen den Gaumen. „Crescendo“ im Haupthaus, ein Wahnsinns-Buffet mittags und abends. „Mekong“ mit asiatischer Küche. „Bushman´s“ mit australischer Küche. Und das „Beach House“ mit mediterraner Küche. Allerdings sind die Preise Dubai-like: hoch. Deshalb haben wir ja auch eine Küche im Apartment, um uns selbst zu verpflegen. Einkaufen waren wir bislang zweimal im „Carrefour“ in der Mall of the Emirates.

Abendstimmung im Anantara

Das Anantara The Palm Dubai Resort ist das vorletzte Hotel auf der East Crescent Road. Dahinter nur noch das Rixos. Welche weiteren Prachtbauten (und Baustellen) auf der ca. elf Kilometer langen Crescent Road sind, lesen Sie in einem der nächsten Blog-Beiträge.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top